Navigation Links Rechts

Jobs

Entscheidend für unseren Erfolg am Markt sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gemeinsam mit ihnen haben wir unsere Leitlinien erarbeitet.

Warum zu uns?

Für die spannenden Aufgaben von morgen suchen wir aktive und leistungsbereite Menschen. Gemeinsam im Team verwirklichen wir für unsere Kunden anspruchsvolle Projekte. Wir legen genauso Wert auf einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess wie auf  Tradition. Permanenter Personalwechsel ist nicht unser Ziel und dafür tun wir einiges:

  • Kostenlose Rückengymnastik im Haus
  • Jährlicher Gesundheitstag
  • Sommerfest und Weihnachtsfeier
  • Sicherheitsschuhe
  • Gesundheitsprämie
  • Urlaubsgeld und erfolgsabhängige Jahressonderzahlung

Bewerbungen auf offene Stellenangebote richten Sie bitte per email an Frau Monika Bechtold unter bewerbung@strobel-ag.de. Nach Eingang und Sichtung der Bewerbungen erhalten Sie einen Zwischenbescheid.

Unsere aktuellen Stellenangebote:

Newsletterarchiv



Newsletteranmeldung
Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Jobs

Entscheidend für unseren Erfolg am Markt sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gemeinsam mit ihnen haben wir unsere Leitlinien erarbeitet.

Warum zu uns?

Für die spannenden Aufgaben von morgen suchen wir aktive und leistungsbereite Menschen. Gemeinsam im Team verwirklichen wir für unsere Kunden anspruchsvolle Projekte. Wir legen genauso Wert auf einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess wie auf  Tradition. Permanenter Personalwechsel ist nicht unser Ziel und dafür tun wir einiges:

  • Kostenlose Rückengymnastik im Haus
  • Jährlicher Gesundheitstag
  • Sommerfest und Weihnachtsfeier
  • Sicherheitsschuhe
  • Gesundheitsprämie
  • Urlaubsgeld und erfolgsabhängige Jahressonderzahlung

Bewerbungen auf offene Stellenangebote richten Sie bitte per email an Frau Monika Bechtold unter bewerbung@strobel-ag.de. Nach Eingang und Sichtung der Bewerbungen erhalten Sie einen Zwischenbescheid.

Unsere aktuellen Stellenangebote:

Aktuelle Meldungen

110 Jahre Arbeitsjubiläum auf einem Bild

"110 Jahre gibt es nicht alle Tage“, betonte Vorstand Friedrich Bechtold während einer kleinen Feierstunde mit allen Mitarbeitern. Eine Firmenzugehörigkeit von 110 Jahren, verteilt auf sechs Mitarbeiter. Zwischen 10 und 25 Jahren gehören die sechs Jubilare dem heute 50-köpfigen

Mitarbeiterstamm an.

 

Rainer Meister, Hans Heim und Oliver Bauer als langjährige, verantwortliche Maschinenführer an den Stanz- und Klebemaschinen haben schon einige Maschinengenerationen und Organisationsoptimierungen im Unternehmen mitgetragen. Ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess installiert sich im Unternehmen durch Vorleben, nicht durch Handbücher, so die Herren.

 

Patrick Schlecht zuständig für Druckdatenaufbereitung und Druckplattenherstellung hat alle Technologiesprünge der letzten 20 Jahre begeistert initiiert und umgesetzt. Qualität ist eine Grundvoraussetzung, Empathie gegenüber dem Kunden, unterscheidet uns vom Wettbewerb. Wir wissen manchmal mehr als unsere Kunden, nicht selten entdecken wir Fehler, die diese übersehen haben, noch bevor die Aufträge in Produktion gehen.

 

Mit einer Ausbildung zum Offsetdrucker ist Andreas Stahl ins Unternehmen eingestiegen. Nach seiner Zivildienst – Auszeit kam er zurück, um seine Fachkenntnisse in den Verkauf einzubringen. Heute ist er mit seiner Branchenerfahrung ein wertvolles Mitglied des Verkaufsteams im Innendienst und ein kompetenter, beliebter Ansprechpartner unserer anspruchsvollen Kunden.

 

Der jüngste Jubilar Marco Vogel ist über eine Einstiegsqualifizierung auf eine Ausbildung zum Industriekaufmann aufmerksam geworden. Heute ist er ebenfalls ein engagiertes, fachkundiges Mitglieder innerhalb des Verkaufsteams. In naher Zukunft wird er sich zum internen Qualitätsbeauftragten weiterentwickeln.

 

Die aktuelle Kundenbefragung im November 2017 ergab bei 42 Antworten auf die Frage „Würden Sie uns weiterempfehlen?“ eine 100%-ige Zustimmung. Dies ist auch Ihr großer Verdienst, betonte Friedrich Bechtold. Als Anerkennung erhielten die Mitarbeiter je nach Zugehörigkeit, eine steuerfreie Jubiläumszuwendung über das neu eingeführte MasterCard-System ausbezahlt.

Praxisbericht Tagung Gesundheitsprämie und Arbeitszeitmodelle vor Fachpublikum

Mit der neu eingeführten Gesundheitsprämie sollen diejenigen Mitarbeiter belohnt werden, die nie (oder selten) krank sind, betonte die Controllerin der Strobel AG Monika Bechtold auf einer Personalkonferzenz in Wiesbaden. Das 50-köpfige Fachpublikum bestand aus Seminarteilnehmern

der Unternehmensberatung für Arbeitszeitgestaltung Herrmann•Kutscher•Weidinger, Berlin.

 

Frau Bechtold erläuterte in einem Praxisbericht ihre Beweggründe und Erfahrungen bei der Einführung einer Gesundheitsprämie. Es geht dabei ausdrücklich darum, die Mitarbeiter zu belohnen, die Mehrbelastungen durch krankheitsbedingte Ausfälle auffangen.

Die ausgelobte Prämie von 300 Euro im Jahr wird durch ein neues innovatives prepaid – MasterCard System steuerfrei ausbezahlt.

Dadurch kommt der Mitarbeiter nicht nur in den Genuss der Prämie, sondern erhält auch eine personalisierte MasterCard, mit der er weltweit gebührenfrei bezahlen kann. Die Funktionen Barabhebung, Dispo und Überweisung sind bei allen Karten deaktiviert. Dies ist die Voraussetzung dafür,  dass alle Finanzämter die Mastercard als Gutschein für steuerfreie Zahlungen akzeptieren.

 

Flankiert wird die Prämie durch ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Gesundheitsprävention, wie z.B. Hebehilfen, jährliche Gesundheitstage während der Arbeitszeit, Rückenschule im Haus, sportliche Aktivitäten bei Sommerfesten...


 

Bei Interesse können Sie sich gerne an Frau Bechtold wenden.

 

 

1.tes World Cafe bei der Strobel AG am 19.10.2017 mit sehr guter Beteiligung

Dr. Constantin Sander, promovierter Biologe, Business Coach und Trainer aus Regensburg war der Referent beim ersten "World Cafe", einem

hierzulande noch relativ unbekanntem Workshop-Format. Im Mittelpunkt standen die wichtigsten Irrtümer zum Thema Change und wie Veränderung wirklich funktionieren kann.

Nach einem Impulsvortrag arbeiteten die Gäste in drei Runden und in lockerer Kaffeehausatmosphäre an speziellen, Sie selbst betreffenden Fragen zum Thema Change, z.B. Wie bringen wir uns/ und andere aus der Komfortzone? Wie gehen wir konstruktiv mit Widerstand um? Wie lösen wir Konfusion und Orientierungslosigkeit auf?

Motviert und in bester Stimmung waren alle Teilnehmer bei der Sache.

 

Für die leibliche Stärkung wurde natürlich auch gesorgt!